Bacoo Reiseführer

Hulhumalé

Hulhumalé ist eine künstlich aufgeschüttete Insel, einst um mehr fruchtbaren Boden für die Landwirtschaft und die wachsende Bevölkerungszahl, die die Hauptstadt Malé nicht mehr tragen konnte, zu gewinnen und dem Anstieg des Meeresspiegels entgegen zu wirken.

Die seit den 1990er Jahren laufenden Ausbaumassnahmen der Insel Hulhumalé, die von vielen internationalen Investoren unterstützt werden, sollen bis 2020 abgeschlossen sein. Darunter zählt auch der Ausbau eines großen Yachthafens, Beachfront-Residenzen, Moscheen, Miet- und Eigentumsbauten, eine gigantische Brücke zur Verbindung zur Flughafeninsel Hululé sowie eine große Landschaftsfläche für die Kultivierung von exotischen Pflanzen.