Bacoo Reiseführer

Huvadhu Atoll

File 287Das Huvadhu Atoll bildet zusammen mit dem Fuvammulah Atoll und dem Addu Atoll den Suvadiva Archipel, der die südlichste Inselgruppe der Malediven bezeichnet. Huvadhu ist das zweitgrößte natürliche Atoll der Malediven und mit einer Fläche von ca. 3200 km² sogar das zehntgrößte der Welt. Bis heute ist die Region die unabhängigste der Malediven. Schon in der Vergangenheit herrschte der maledivische Sultan aufgrund der großen Entfernung zum zentralen Malé eher formal und locker über den Suvadiva Archipel und überließ viele Aspekte der Selbstverwaltung. Daraus entstand sogar das Privileg mit einer eigenen Fahne am Residenzgebäude und den Schiffen ausgestattet zu sein.

Als einer der wenigen Standorte mit historischen Relikten der maledivischen Geschichte findet man auf Huvadhu viele buddhistische Überreste, die dokumentieren, dass die Inseln des Huvadhu Atolls ein wichtiger Standort für die seit dem 5. Jh. v. Chr. eingewanderten Buddhisten waren. Aufgrund ihrer strategischen Lage auf dem Seeweg nach Südindien traten Huvadhu und die anderen südlichen Atolle über Jahrhunderte hinweg auch häufig in Kontakt mit Handel- und Seeleuten, die den Indischen Ozean durchquerten. Die ab der Mitte des 12. Jh. n. Chr. eingewanderten Araber hatten kein großes Interesse an dem weit im Süden liegenden Atoll.

 

File 356Zum Huvadhu Atoll gehören mehrere hundert Inseln, ca. 80 sind nicht besiedelt, 20 werden von Einheimischen bewohnt und wenige sind zu Hotelinseln umgebaut. Die Insel Funamadua im Norden des Huvadhu Atolls ist mit einem umfangreichen Robinson Club ausgestattet, der mit Sportangeboten, einer Tauchstation, einem bis zu 200 m tiefen Hausriff und einem Top-Wellnessbereich keine Wünsche offen lässt. Hadahaa, auch Bafussinsel genannt, wird von einem eleganten Park Hyatt mit Beach- und Wasservillen geführt. Vor dem Eiland Meradhoo im Norden liegt ein ca. 800 m tiefes naturgeschütztes Korallenriff. Wenige Wasser- und Beachbungalows, ein Tauchzentrum, Spa- und Sportaktivitäten sowie interessante Ausflüge zu den umliegenden unbewohnten Inseln werden hier angeboten. Die Insel Maghudhuvaa ist touristisch am etabliertesten, hat knapp über 100 Villen und ist ganz besonders für Familien geeignet, da es einen umfangreichen Service für Kinder (Babysitting, Kids Club) gibt. Außerdem werden zahlreiche unterschiedliche Ausflugsziele angeboten. Zu empfehlen ist ein Ausflug auf die Insel Gaddu, denn hier werden die schönsten Schilfmatten der Malediven gewebt.