Bacoo Reiseführer

Nord Malé Atoll

File 290Das Nord Malé Atoll bietet mit seinen rund 50 kleinen Inseln absolute Entspannung und Erholung inmitten des traumhaften Inselparadieses der Malediven mit seinem konstant heißen, durch den Monsun geprägten tropischen Klima. Die Nähe zur Hauptstadt Malé als wirschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum sowie zum Flughafen haben das Nord Malé Atoll zum beliebtesten Ziel für Touristen in der Vergangenheit gemacht. Hier stehen die komfortabelsten und auserlesensten Resorts des ganzen Landes. Die Entwicklung des Tourismus hat aber auch viele junge schöne Pensionen, die den Geldbeutel weniger belasten, hervorgebracht.

File 335

Mit knapp 1600 km² ist das Nord Malé Atoll das fünftgrößte Atoll der Malediven, darunter allerdings das mit der höchsten Einwohnerzahl. Es zählt zur östlichen Kette des Inselstaates und ist der zentralen Atollgruppe Medhuraajjé zugeordnet. Nördlich liegt das Gaafaru-Atoll, eines der kleinsten Atolle der Malediven mit nur 2 Inseln, von denen eine aufgrund der geringen Vegetation unbewohnt ist.

Außerdem befindet sich wenige Kilometer im Norden das Ein-Insel-Atoll Kaashidhoo, das berühmt für seine vielen Kokosnusspalmen und den lokalen Kokosnusssirup ist und deshalb von den Einwohnern „Insel der Kokosnussbäume“ genannt wird. Einen weltweiten Bekanntheitsgrad hat Kaashidhoo vor allem wegen der klimatologischen Beobachtungsstation Kaashidhoo Climate Observatory. Die Insel sollte bei einer Rundreise auf jeden Fall mit besucht werden, denn hier können aus vorislamischer Zeit noch die eindrucksvollen Ruinen alter buddhistischer Tempelanlagen erkundet werden.

Unter den 50 Inseln des Nord Malé Atolls sind 15 unbewohnt, 28 Urlaubsinseln und 9 Inseln, die von Einheimischen bewohnt werden. Da sich alle Touristeninseln in ihrer Landschafts- und Küstengestaltung sowie vom Erholungswert her sehr ähneln, haben wir eine Auswahl der schönsten und mit Besonderheiten versehenen Inseln zur näheren Beschreibung getroffen. Auf den hier nicht näher beschriebenen, kleinen und meist schnell erkundeten Inseln Bodubandos, Boduhithi, Eriyadu, Furanafushi, Gasfinolhu, Giraavaru, Helengeli, Hembadhu, Lankanfushi, Hudhuranfushi, Madivaru, Makunudhoo, Nakachchaafushi, Thulhagiri, Vabbinfaru und Ziyaaraiyfushi finden Sie gleichermaßen wunderschöne Sandstrände und hervorragende Spots, die zum Tauchen und Schnorcheln geeignet sind. In den Hausriffen vor den Küsten können Sie Riffhaie, Mantas, Rochen, Muränen, Wasserschildkröten und eine Vielfalt an bunten Fischen aus direkter Nähe beobachten.